Los Hervideros

Als Sehenswürdigkeit ein Muss bei einem Lanzarote Urlaub. Die Salinas de Janubio liegen im Südwesten der Insel, zwischen Yaiza und Playa Blanca, direkt an der Westküste von Lanzarote. Nur wenige Kilometer weiter liegt der Aussichtspunkt Los Hervideros.

Salinas de Janubio

Die Salinas liegt im Südwesten der Insel, zwischen Yaiza und Playa Blanca, direkt an der Westküste von Lanzarote. Im Mittelalter dienten die Salinen der kanarischen Inseln den europäischen Konquistadoren als letzte Stadion vor der Atlantiküberquerung. Das Salz benötigten sie um das Fleisch und den Fisch haltbar zu machen. Lanzarote exportiert heute nicht nur Salz sondern auch bereits eingelegter Fisch in alle Welt.
 
Direkt vor dem Meerzugang zur Salinas de Janubio befindet sich die Playa de Janubio. Ein schwarzer breiter Lavasandstrand, den man entweder auf der Küstenstrasse von El Golfo her kommend oder von der Strasse von Yaiza nach Playa Blanca erreichen kann. Das Baden an diesem Strand ist jedoch nicht zu empfehlen, da die Brandung meist sehr hoch ist und die Strömung äusserst gefährlich.
 

Los Hervideros

Los Hervideros

Eine bizarre Felsküste an der Südwestküste von Lanzarote zwischen Salinas de Janubio und dem idyllischen Fischerdorf El Golfo. Bei diesem Aussichtspunkt kann man die Gewalt der Brandung imposant miterleben. Auf Felswegen können sich die Besucher ins Innere der Grotten begeben und auf ausgebauten Balkonen die hochsteigende Brandung hautnah miterleben. Bei starkem Westwind lohnt sich ein Ausflug nach El Hervideros. Die Gesteinsformationen von Los Hervideros entstanden bei den letzten grossen Vulkanausbrüchen zwischen 1730 und 1736.  
 
►  Tipp:   Besuchen sie diesen Aussichtspunkt am späteren Nachmittag, besser noch kurz vor Sonnenuntergang. In der Abendsonne werden Sie ein unvergessliches Farbenspektrum der Vulkane und der Lavagesteinsformationen erleben.
 

Yaiza

Das Verwaltungszentrum des Inselsüdens. Yaiza liegt an der Hauptrasse von Arrecife  nach Playa Blanca. Yaiza gilt als eines der schönsten Dörfer und hat deshalb bereits mehrere Auszeichnungen erhalten. Das Dorfbild wird von weissen Häusern im maurischen Stil dominiert. Die Bewohner legen grossen Wert auf die Bepflanzung der Gärten und öffentlichen Anlagen.

Yaiza und das angrenzende Dorf Uga wurde bei den Vulkanausbrüchen in den 1730er Jahren stark in Mitleidenschaft gezogen. Danach musste alles neu aufgebaut werden. Sie finden in Yaiza wunderschöne Plätze wie beispielsweise die Plazza de lo Remedios sowie das gleichnamige Gotteshaus Iglesia Nuestra Senore de los Remedios. Der schönste Platz von Yaiza bleibt dennoch die Plazoleta de Victor Fernandez. Blumen und eine dichte Bepflanzung laden zum Ausruhen im Schatten ein. 


 
QR-Code